Foccacia

Ich bin ein Fan von Italien. Vor allem das Gebäck hat es mir so richtig angetan. Egal ob Ciabatta, Panettone oder Focaccia, ich liebe diese luftigen Brote im Sommer zum Grillen, zum Salat oder zum dippen.

Ich habe bewusst eine sehr hohe Teigausbeute gewählt. Heißt dieselbe Menge Mehl und Wasser. Der Teig ist sehr weich, aber dafür ganz einfach zu händeln. Probiert es mal aus, ihr werdet sehen, wie leicht es ist.

Vorteig 1

50 g Livieto Madre
50 g Ciabattamehl Tipo 0
25 g Wasser

Zutaten mischen und 4 Stunden reifen lassen.

Vorteig 2

Vorteig 1
125 g Ciabattamehl Tipo 0
70 g Wasser

Zutaten miteinander verkneten und nochmals reifen lassen. Meiner durfte bei Raumtemperatur über Nacht in der Küche stehen.

Hauptteig

Vorteig 2
220 g Ciabattamehl
80 g Ruchmehl
300 g Wasser
8 g Salz
2 g Hefe

Alle Zutaten mindestens 18 Minuten im mittleren Gang kneten. Der Teig muss richtig gut ausgeknetet sein und sich zum Schluss vom Schüsselrand lösen.

Es folgt eine Stockgare von insgesamt 5 Stunden in einer gut mit Olivenöl beträufelten Wanne. Der Teig wird die ersten 2 Stunden halbstündlich gedehnt und gefaltet.

Nach dieser Zeit kippt ihr den Teig auf Backpapier. Dafür dreht ihr die Wanne einfach auf den Kopf und lasst den Teig raus flutschen. Formt ihn vorsichtig mit geölten Fingern und ditscht kleine Kuhlen rein. Mit Olivenöl beträufeln und nach Lust und Laune mit Tomaten belegen oder Kräutern bestreuen.

Den Backofen auf 240 Grad vorheizen und die Foccacia 25 bis 30 Minuten unter Sichtkontakt backen.

P1010544

P1010546

P1010550

20180303_123506

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s